Presseinformation

07.04.2022

Vorstandswahlen bei Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes: Peter Aicher als Vorsitzender im Amt bestätigt

Dank an Josef Schlosser – Marktentwicklung, Forschung & Entwicklung

Bei den turnusgemäß alle vier Jahre stattfindenden Vorstandswahlen im Rahmen der Holzbau Deutschland Fachversammlung wurde Peter Aicher am 5. April 2022 in Berlin einstimmig als Vorsitzender von Holzbau Deutschland wieder gewählt. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich riesig, den Holzbau in den kommenden Jahren gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen weiter voranzubringen. Wir haben in den vergangenen Jahren viele Projekte angestoßen und realisiert. Dass sich unser Engagement lohnt, bestätigt der kontinuierliche Aufwärtstrend des Holzbaus“, betonte der Vorsitzende von Holzbau Deutschland, Peter Aicher.

© Holzbau Deutschland, Rolando Laube

Volker Baumgarten, Holzbau Deutschland – Verband Hessischer Zimmermeister, und Rolf Rombach, Holzbau Baden, wurden als stellvertretende Vorsitzende in den Vorstand gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Gerd Renz, Präsident Holzbau Baden-Württemberg, der bislang kooptiertes Vorstandsmitglied war. Walter Bauer, Holzbau Deutschland Institut, Karl Hoffmeister, Holzbau Deutschland - Verband Niedersächsischer Zimmermeister, Gerrit Horn, Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz, und Michael Schönk, Baugewerbeverband Schleswig-Holstein, wurden ebenfalls in den Vorstand gewählt. Josef Schlosser, Holzbau Baden-Württemberg, stand nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung.

Holzbau Deutschland dankt Josef Schlosser

Der scheidende stellvertretende Vorsitzende Josef Schlosser gehörte fast 20 Jahre dem Holzbau Deutschland Vorstand an. Mit Leidenschaft widmete er sich den Themen Marketing und Innovation im Holzbau und war maßgeblich für das Projekt der Verbandsstrategie „Vision 21“ verantwortlich. Auf seine Initiative wurde das Innovationsbudget zur Steigerung des Holzbaus geschaffen. Um den Holzbau in Deutschland weiterzuentwickeln, regte er die Förderpartnerschaft Deutscher Holzbau und den Wachstumsmarkt Holz|Bau plus an. Für seine Leistungen zum Wohle des Deutschen Zimmererhandwerks und zur Weiterentwicklung des Holzbaus hat Holzbau Deutschland - Bund deutscher Zimmermeister ihn auf der Messe DACH+HOLZ 2018 in Stuttgart mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Peter Aicher dankte Josef Schlosser für sein jahrzehntelanges Engagement und Wirken im Zimmererhandwerk.

Aktuelle Marktentwicklung

Die Marktsituation bezüglich der Verfügbarkeit von Holz- und Holzprodukten sowie deren Preisentwicklung hatte sich bereits ab dem dritten Quartal 2021 deutlich beruhigt. Sowohl das vierte Quartal 2021 als auch das erste Quartal 2022 waren bei den Zimmerer- und Holzbauunternehmen vor allem durch die Abwicklung des hohen Auftragsbestandes geprägt. Welche Auswirkungen der Krieg mit dem Einmarsch der russischen Truppen in der Ukraine auf Europa hat, lässt sich derzeit nur sehr schwer einschätzen. Der überwiegende Teil von Schnittholz und Holzprodukten für den Holzbau kommt aus Mitteleuropa. Die Abhängigkeiten von Gas und Öl zeigen zugleich die „Endlichkeit“ von fossilen Brennstoffen. Die Bundesregierung unternimmt daher große Anstrengungen, mit erneuerbaren Energien mehr Unabhängigkeit von Importen zu erlangen. Nicht nur aus Gründen des Klimaschutzes und der Erreichung der Klimaschutzziele bietet der Holzbau seit mehr als 20 Jahren energieeffiziente Lösungen bis hin zum Passivhaus.

Holzbau Deutschland setzt weiter auf Forschung und Entwicklung

In den vergangenen acht Jahren konnte die Holzbauquote von rund 15 Prozent auf über 20 Prozent im Jahr 2021 gesteigert werden. Ein Schlüssel für die Weiterentwicklung des Holzbaus und seines wachsenden Zuspruchs ist die gezielte Investition in Forschung und Entwicklung. Aufgrund der Erkenntnisse, die durch F&E-Projekte gewonnen werden, werden das Holzbauwissen kontinuierlich erweitert und Vorurteile abgebaut. Durch das Projekt TIMpuls konnten in einigen Bundesländern die Landesbauordnungen bezüglich der Brandschutzanforderungen der Gebäudeklassen 4 und 5 für den Holzbau verbessert werden. Weitere Bundesländer werden folgen.

DACH+HOLZ 2022 in Köln: Holzbau Deutschland präsentiert sich

Von Dienstag, 5. Juli bis Freitag, 8. Juli 2022 findet die DACH+HOLZ International in Köln statt. Holzbau Deutschland präsentiert sich auf dem zentralen Branchentreffpunkt der Zimmerer- und Dachdeckerbranche in Halle 8 auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) und der BG BAU – Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft. Im Fokus steht das Thema „Mehr Arbeitssicherheit durch Vorfertigung und Montage von Elementen“ sowie die Sicherung gegen Absturz. Parallel zur Messe findet, ebenfalls vom 5. bis 8. Juli 2022, die Europameisterschaft der Zimmerer in Halle 7 statt. Zimmerergesellen aus sechs europäischen Ländern stellen sich dem Wettbewerb an drei Tagen. Am Freitag, 8. Juli 2022 findet die Siegerehrung statt.



zurück

 

Ansprechpartner Kommunikation

Rolando Laube
Telefon +49 (0) 30 20314-534
E-Mail: laube(at)fg-holzbau.de

Sibylle Zeuch
Telefon +49 (0) 30 20314-533
E-Mail: zeuch(at)fg-holzbau.de

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten