Presseinformation

12.02.2020

TV-Tipp: NDR-Kulturjournal zeigt Beispiele nachhaltiger Architektur

Umdenken in der Baubranche: Die meisten Baumaterialien werden bei Abriss zu Sondermüll. Nachhaltige Architektur ist also gefragt. Und es gibt schon gute Ideen: von geschreddertem Beton bis zu Hochhäusern aus Holz. Mehr dazu im Kulturjournal-Beitrag vom 10. Februar 2020.

NDR-Kulturjournal-Beitrag zu nachhaltiger Architektur

Nach wie vor wird in Deutschland gebaut - viel. Doch es wird nicht nachhaltig gebaut: Die meisten Baumaterialien werden verklebt, chemisch behandelt oder mit Verbundstoffen versetzt. Beim Abriss werden diese Materialien dann zu Sondermüll. Tatsächlich sind mehr als die Hälfte der Müllberge in Deutschland Baumüll. Dabei entstehen gerade beim Abriss auch neue Baustoffe - Recyclingbeton etwa. Zwar muss Beton erst geschreddert werden, aber dann kann man ihn wiederverwenden. Oder man baut gleich mit recyclebarem Material, wie Holz. In Hamburg entsteht derzeit sogar ein Hochhaus aus Holz, 18 Stockwerke hoch, kein Putz, keine Fassadenplatten, keine Farbe. Das Kulturjournal macht sich auf die Suche nach recyclebaren Materialen für eine nachhaltige Architektur.

Der vollständige Beitrag steht hier zur Ansicht zur Verfügung.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten