Presseinformation

08.11.2018

Ökobilanzen: Sachlich bleiben

Aktuell häufen sich Medienberichte, die behaupten, eine wissenschaftliche Studie hätte nachgewiesen, dass Mauerwerksgebäude klimafreundlicher seien als Holzgebäude. Dahinter steckt eine für Laien schwer durchschaubare Desinformationskampagne. Manchmal wird in den Medienberichten das Beratungsinstitut LCEE als Urheber der Studie explizit genannt, manchmal ist auch nur von "Wissenschaftlern" oder von "Fachkreisen" die Rede, die "der Holz-Lobby vehement widersprechen".

Durch ständige Wiederholung solcher Behauptungen wird versucht, den Eindruck zu erwecken, es gäbe bei der Beurteilung der Klimawirkung von Bauweisen noch gar keinen wissenschaftlichen Konsens. Doch den gibt es natürlich. Nur das von der "Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau" (DGfM) beauftragte Beratungsunternehmen LCEE bestreitet seit Jahren die simpelsten Sachverhalte.

Es ist wichtig, die Falschaussagen des LCEE zu erkennen und überzeugende Antworten parat zu haben. Die passenden Antworten hierzu hat der Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks in einem Faktencheck zusammengestellt.

Der Faktencheck kann hier heruntergeladen werden.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten