Presseinformation

15.08.2019

nVOCs: Kann Natur denn schädlich sein?

Wie alle anderen Bauprodukte beeinflusst auch Holz durch seine natürlichen flüchtigen organischen Verbindungen (nVOCs, engl.: natural Volatile Organic Compounds) die Raumluftqualität. Holzoberflächen machen Innenräume warm und gemütlich. In ausreichend gelüfteten Räumen empfinden die meisten Menschen die aus den Hölzern emittierenden Substanzen als angenehm und naturnah.

Die geltenden nVOC-Richtwerte des Umweltbundesamtes können jedoch Anlass zu Rechtsstreit geben, obwohl faktisch gar kein Gesundheitsrisiko besteht, da die NIK-Werte eingehalten werden. Wie rechnerisch ermittelte nVOC-Grenzwerte unbehandeltes Holz zur "Gesundheitsgefahr" im Innenraum stigmatisieren und wie verlässlich ein NIK-Wert ist – dazu informiert die neue  vom Holzbau Deutschland Institut herausgegebene Broschüre „Kann Natur denn schädlich sein?“. Sie kann auf der Internetseite www.holz-und-raumluft.de heruntergeladen werden.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten