Presseinformation

01.07.2021

Gütesicherung im Holzbau

RAL-Gütezeichen: System zur Sicherstellung der Qualität von Bauleistungen im Holzbau

Der Markt bietet eine stetig steigende Zahl von Bauprodukten für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Es entstehen immer mehr technische Regeln wie Normen, Richtlinien, bauaufsichtliche Zulassungen und Verarbeitungshinweise. Damit ändern sich auch die Anforderungen an die Beschaffenheit von Bauwerken. Sie orientieren sich in erster Linie an allgemeinen Schutzzielen wie Standsicherheit, Brandschutz, Schallschutz oder Wärmeschutz. Diese Entwicklung führt zu höheren Standards und zu umfangreicheren Planungsprozessen. Davon beeinflusst sind somit auch planende und ausführende Unternehmen. Schon jetzt sind Bestimmungen zu national und europäisch geregelten Bauprodukten und Bauarten nur schwer verständlich.

Um den ausschreibenden Architekten zu unterstützen und gleichzeitig zur Steigerung der Holzbauqualität beizutragen, wurde vor zwanzig Jahren das privatrechtliche System der RAL-Gütesicherung im Holzhausbau entwickelt. Dieses hat auf die Planung und Ausführung eines Bauprojekts einen qualitätssichernden Einfluss und erleichtert allen Baubeteiligten die Zusammenarbeit.

Die von der Gütegemeinschaft Holzbau Ausbau Dachbau e.V. herausgegebene Veröffentlichung „Gütesicherung im Holzbau“ bietet Baufachleuten, Entscheidern und Bauherren eine Einführung zu wesentlichen Aspekten der Gütesicherung im Holzbau. Sie beschreibt das vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung anerkannte System zur Sicherstellung der Qualität von Bauleistungen im Holzbau. Es bietet für alle Beteiligten einen qualitäts- und kostenorientierten Mehrwert, der im Bauwesen bisher einzigartig ist. Auch Banken und Versicherungen haben den Mehrwehrt gütegesicherter Leistungen und Bauprodukte erkannt und bieten zunehmend Finanzierungsvorteile an.

Einen Überblick über die wesentlichen RAL Gütezeichen im Holzbau und darüber, wie das System der RAL-Gütesicherung funktioniert, finden Sie in der holzbau handbuch | REIHE 0 | TEIL 1 | FOLGE 1 des Informationsverein Holz e.V.

Die Schrift kann unter folgendem Link kostenlos herruntergeladen werden:
https://informationsdienst-holz.de/publikationen/guetesicherung-im-holzbau



zurück

 

Ansprechpartner Kommunikation

Rolando Laube
Telefon +49 (0) 30 20314-573
E-Mail: laube(at)fg-holzbau.de

Sibylle Zeuch
Telefon +49 (0) 30 20314-525
E-Mail: zeuch(at)fg-holzbau.de

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten