Presseinformation

14.11.2019

Erster Berliner Holzbaupreis

Holzbauten leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum ökologischen Bauen

Holzbauten sollen künftig in der Berliner Stadtentwicklung eine größere Rolle spielen und im Stadtbild mehr Präsenz erhalten. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum ökologischen Bauen. Durch ihre innovative Bauweise fördern sie zugleich die Baukultur. Um diese positive Entwicklung zu unterstützen, wurde im Juni 2019 durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin erstmals ein eigener Holzbaupreis ausgelobt.

Kategorie Bauen im Bestand – Dachaufstockung Wassertor © Architekten: buchner + wienke architekten mit Architekturbüro Martina Trixner, BerlinFotograf: Marcus Bredt

Insgesamt wurden 58 Projekte in den Kategorien Neubau, Bauen im Bestand und Konzepte eingereicht, die in den letzten 15 Jahren in Berlin realisiert wurden und sich durch hohe gestalterische Qualität auszeichnen. Die Preisverleihung fand am 30. Oktober in Berlin statt.

Der 2019 erstmals ausgelobte Berliner Holzbaupreis will die besonderen Herausforderungen und Potenziale für den konstruktiven Holzbau in einer Metropole beleuchten und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Zugleich soll damit unterschiedlichen Akteuren eine Plattform für eine gemeinsame Diskussion eröffnet werden.

Noch bis zum 31. Dezember sind die Projekte des Berliner Holzbaupreises in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin im Raum E 001 in einer gemeinsamen Ausstellung mit den prämierten Projekten des Deutschen Holzbaupreises 2019 zu sehen.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten