Presseinformation

26.04.2018

Deutsche Sachverständigentage für Holzbau und Ausbau 2018

Die diesjährigen Sachverständigentage fanden am 13. und 14. April in Fischen im Allgäu statt. Rund 70 Experten und Sachverständige tauschten sich zu wichtigen Themen im Holzbau und im Sachverständigenwesen aus. Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für das Zimmererhandwerk (HWK) und Sachverständige für den Holzbau (IHK) sowie deren Anwärter.

Für die Sachverständigen sind die Sachverständigentage von großer Bedeutung. Sie vermitteln Fachwissen, geben Denkanstöße und sind eine Plattform für wichtige Informationen und für den persönlichen Austausch.

Die Teilnehmer beschäftigten unter anderem mit holzerstörenden Pilzen und Insekten, Fallstricke beim energieeffizienten Bauen sowie mit den anerkannten Regeln der Technik für Abdichtungen im Holzbau. Unabhängig von den technischen Themen wurden die Teilnehmer durch Herrn Prof. Ulrich auf den neusten Stand im Sachverständigenwesen gebracht. Weiterhin gab der Geschäftsführer des Holzbau Deutschland Instituts Johannes Niedermeyer einen Einblick in die derzeitige Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Hierzu stellte er aktuelle Projekte zu den Themen Feuchteschutz, Schallschutz und Brandschutz vor. Wie gewohnt, diskutierten die Teilnehmer unter dem Tagesordnungspunkt „Wie hätten Sie beurteilt“ über aktuelle Fälle aus der Praxis.

Vor der eigentlichen Veranstaltung bestand für die Teilnehmer die Möglichkeit die König-Ludwig-Brücke in Kempten zu besichtigt. Das Bauwerk ist eine der weltweit ältesten Eisenbahnbrücken aus Holz und wird gerade saniert. Die Brücke wurde 1852 erstellt und 2012 als historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland ausgezeichnet.

Die nächsten Sachverständigentage finden im Frühjahr 2019 statt.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten