Presseinformation

08.07.2021

Chance nutzen: Förderung für klimafreundliches Bauen mit Holz

BMEL fördert bis zum 31.12.2021 abgeschlossene Maßnahmen

Anfang März 2021 ist die Richtlinie zur „Förderung des klimafreundlichen Bauens mit Holz des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) in Kraft getreten. Vor Kurzem gab es eine wichtige Änderung: Förderfähig sind nun Maßnahmen, die bis zum 31. Dezember 2021 vollständig abgeschlossen sind.

Unterstützt werden beispielsweise Beratungsleistungen zu Digitalisierung, Automatisierung und betriebsübergreifender Zusammenarbeit für Unternehmen sowie zum Wissens- und Technologietransfer in Innovationsclustern.

HolzbauunternehmerInnen sollten noch dieses Jahr entsprechende Projekte umsetzen, um von einer maximal 50-prozentigen Förderung in Höhe von bis zu einer Million Euro zu profitieren!

Die Antragsformulare wurden deutlich vereinfacht und stehen mit dem Richtlinientext und weiteren Informationen auf www.klimafreundliches-bauen.de zur Verfügung.

Weitere Informationen enthält die Pressemitteilung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR).



zurück

 

Ansprechpartner Kommunikation

Rolando Laube
Telefon +49 (0) 30 20314-573
E-Mail: laube(at)fg-holzbau.de

Sibylle Zeuch
Telefon +49 (0) 30 20314-525
E-Mail: zeuch(at)fg-holzbau.de

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten