Presseinformation

04.05.2020

Berlin startet Bauprogramm für Kitas in Holzbauweise

Grundsteinlegung für modulare Kita-Bauten in Marzahn-Hellersdorf

Am 4. Mai 2020 gab Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher den offiziellen Startschuss für das Berliner Kita-Programm MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin). Am Standort im Bezirk Marzahn-Hellersdorf entstehen zweigeschossige Gebäude und Freianlagen für Gesamtkosten von ca. 7,25 Mio. Euro. Die bauliche Fertigstellung ist für das II. Quartal 2021 vorgesehen. Zeitgleich zum Standort in Marzahn-Hellersdorf wird eine dreigeschossige Variante der MOKIB Typ M120 in Spandau errichtet. Beide Typen verfügen über bis zu 136 Plätze und eine Zubereitungsküche.

© ZDB/Zeuch

Im Rahmen des Programms MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin) entstehen berlinweit in den kommenden zwei Jahren insgesamt neun modulare Kitabauten mit rund 1.200 Plätzen. Die MOKIBs werden in Elementbauweise in Holzkonstruktion für Außen- und Innenwände, Decken und Fassade errichtet. Der konsequente Einsatz des Baustoffs Holz sei, so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, ökologisch sinnvoll (CO²-Nachhaltigkeit) und wird unter strikter Einhaltung bauökologischer Standards realisiert. Das Projekt ist damit ein Vorbild für die modulare Holzbauweise in Berlin und deren zukünftige Entwicklung. Der hohe Vorfertigungsgrad und die Modul- bzw. Element-Bauweise ermöglichen zudem schnelles, wirtschaftliches und nachhaltiges Bauen.



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten