Mit Holz bauen

Mit Holz bauen heißt: es gibt viele Möglichkeiten und Potenziale. Der Holzbau hat eine große Vergangenheit und vor allem eine große Zukunft. Wer mit Holz baut, braucht Fachliteratur.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Fachartikel aus der Zeitschrift "mikado" zu interessanten Holzbauprojekten vor. Die vollständigen Artikel stellen wir Ihnen im PDF-Format zum Download bereit. Sie dokumentieren die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Baustoffs Holz.

Ästhetisch durchdacht

Erschienen in: mikado Edition Nr. 6/2011

„Les Thermes“ heißt das Freizeit- und Schwimmzentrum nahe der Stadt Luxemburg. Das Gebäude präsentiert sich wie ein aufgeschnittener Edelstein. Sein Innenleben bestimmt ein erstaunlich leichtes Dachtragwerk aus Holz.

Überraschend präsentiert sich das neue Freizeit- und Schwimmzentrum „Les Thermes“ im luxemburgischen Strassen-Bertrange. Auf den ersten Blick erinnert der futuristische Bau stark an eine fliegende Untertasse – zumindest die geschlossene Seite des in Aluminiumschindeln gehüllten Gebäudes. Wegen der chlorhaltigen Raumluft kam für das Dachtragwerk von „Les Thermes“ nur ein gegen Chlor unempfindlicher Baustoff in Frage. Stahl war wegen Korrosion von vornherein ausgeschlossen. Die Wahl fiel auf Holz. Auch die zu überbrückenden großen Spannweiten spielten eine entscheidende Rolle: Die Achslängen des angeschnittenen elliptischen Grundrisses liegen bei etwa 112,5 m in Längs- und 62,50 m in Querrichtung. Eine architektonisch ansprechende und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung mit möglichst wenig Stützen war bei den vorhandenen Rahmenbedingungen nur in Holz zu erreichen.

Download vollständiger Artikel: "Ästhetisch durchdacht"

Denkmal findet neue Nutzung

Erschienen in: mikado Edition Nr. 6/2011

Weil sich für eine denkmalgeschützte Reithalle in Landsberg keine Nutzung fand, hatte die Stadt eine ungewöhnliche Idee: Sie setzte einen Kindergarten in das Gebäude.

Sie war schön, die 1913 in Landsberg erbaute Reithalle mit ihrem filigranen Dachtragwerk aus Fachwerk-Gitterträgern, so schön, dass sie seit geraumer Zeit unter Denkmalschutz stand. Auch der Zustand des zuletzt als Lagerhalle genutzten Gebäudes war in Ordnung. Es gab zwar eine Reihe von Investoren, die es gerne gekauft hätten, doch im Grunde genommen wollte jeder von ihnen nur das Land, auf dem die Halle stand.

Download vollständiger Artikel: "Denkmal findet neue Nutzung"

Raffinierte Ein- und Ausblicke

Erschienen in: mikado Nr. 6/2011

Offen und doch geschützt: Eine Außenhaut aus Faserzement bewahrt die Bewohner des Wohnhauses in der Augsburger Altstadt vor neugierigen Blicken und lässt auf Wunsch ganz viel Tageslicht in den Innenraum.

Geschosshohe Faserzementtafeln bekleiden das Einfamilienhaus vom Grund bis zum First. Mit seinem steilen Satteldach und der rhythmisch gegliederten Fassade fügt sich das außergewöhnliche Gebäude respektvoll in den Bestand des historischen Domviertels in Augsburg ein.

Download vollständiger Artikel "Raffinierte Ein- und Ausblicke"

 

Video zur Ausstellung „Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft“

Ausgewählte Objekte aus der Ausstellung "Bauen mit Holz - Wege in die Zukunft" werden von Hermann Kaufmann, Professor für Holzbau an der TU München, vorgestellt.