Nachrichten aus dem Bereich Technik und Umwelt

04.10.2016

Neues Merkblatt zum „Korrosionsschutz von Verbindungsmitteln im Holzbau“ erschienen

Merkblatt wird über den Mitgliederbereich "Infoline" kostenfrei bereit gestellt

Bei Holzkonstruktionen hat die Ausführung der Verbindung der einzelnen Bauteile entscheidenden Einfluss auf die Tragfähigkeit und Dauerhaftigkeit des gesamten Bauwerks. Da metallische Verbindungsmittel mit ihrer unmittelbaren Umgebung korrodieren können, wird in DIN EN 1995-1-1 (EC 5), dem Nationalen Anhang DIN EN 1995-1-1/NA sowie der dort aufgeführten DIN SPEC 1052-100 ein Schutz dieser zur Sicherstellung der dauerhaften Tragfähigkeit über die gesamte Nutzungsdauer gefordert.

Korrosion ist ein natürlicher Prozess, der nicht gestoppt, sondern nur durch geeignete Schutzmaßnahmen verzögert werden kann. Hierfür können Metallüberzüge und / oder Beschichtungen sowie geeignete nicht­rostende Stähle verwendet werden.

Das von Holzbau Deutschland veröffentlichte Merkblatt hilft bei der Abschätzung der planmäßigen korrosiven Beanspruchungen der Bausituation sowie der Festlegung des erforderlichen Korrosionsschutzes für das einzelne Bauvorhaben.

Die Mitgliedsbetriebe in der Verbandsorganisation von Holzbau Deutschland können das Merkblatt kostenfrei über den Mitgliederbereich „Infoline“ herunterladen. Die Zugangsdaten bekommen die Betriebe über den jeweiligen Landesverband.



zurück

 

Definition der technischen Schriften

Welche Aufgabe die jeweiligen technischen Schriften, wie Merkblätter, Fachregeln und Co. wahrnehmen und wo Sie diese beziehen können, finden Sie in diesem Dokument.

Definition der technischen Schriften