Logo Zimmermeister Intern


Ausgabe 2/2019 v. 4.04.2019

Liebe Zimmermeisterinnen und Zimmermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Newsletter haben wir wieder interessante Informationen für Sie zusammengestellt.

Wir berichten regelmäßig über alle wichtigen Aktivitäten von Holzbau Deutschland. Der Newsletter erscheint alle ein bis zwei Monate und informiert über Technik, Forschung und Entwicklung, Bildung, Betriebswirtschaft und Marketing.

Möchten Sie den Zimmermeister Intern Aktuell weiterempfehlen? Anmeldung unter https://www.holzbau-deutschland.de/service/newsletter/

Überarbeitete Bauherreninformation zu Fehlerlichtbogen Schutzeinrichtungen (AFDD)

Derzeit ist die DIN VDE 0100-420:2016-02 gültig, in dieser wird der verpflichtende Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen bei bestimmten Gebäudenutzungsarten und Gebäudestrukturen gefordert. Bauordnungsrechtlich gibt es jedoch auch weiterhin in keinem Bundesland eine gesetzliche Verpflichtung zum Einbau der Schalter.

Durch die anhaltenden Einsprüche aus der Bauwirtschaft und insbesondere auch des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe gegen den verpflichtenden Einbau konnte erreicht werden, dass die strittigen Passagen derzeit in einem Einspruchsverfahren normativ überarbeitet werden. Die im Zuge dieses Verfahrens aktuell veröffentlichte Entwurfsfassung DIN VDE 0100-420-1:2018-12 sieht nunmehr lediglich eine Empfehlung zum Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen vor. Möchte der Bauherr privatrechtlich auf einen Einsatz der Schalter verzichten, so kann dies schriftlich vereinbart werden, dabei muss er umfassend über die möglichen Auswirkungen und Folgen beim Einbauverzicht informiert werden.

Das im März 2019 überarbeitete Informationsblatt für Bauherren zu Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen kann bei dieser Beratung unterstützen. Mitgliedsunternehmen können sich dieses in der Infoline von Holzbau Deutschland downloaden (Kategorie: Technik und Umwelt > Merkblätter > Brandschutz)

Seminar für junge Holzbauunternehmer: Holzbau-Nachwuchs wappnet sich für die Zukunft

Auch Holzbauunternehmer gehen irgendwann in den Ruhestand. Da der Betrieb meist weiterbesteht, muss ein neuer Eigentümer oder Geschäftsführer gefunden werden, der die Zügel in die Hand nimmt. In vielen Fällen übernehmen die Kinder oder Enkelkinder den Betrieb und führen ihn fort. Eines sei vorweg gesagt: Der Holzbau in Deutschland braucht sich über die Zukunft seiner Betriebe wenig Sorgen machen. Der Nachwuchs – und dazu zählen natürlich auch junge Unternehmensgründer – ist  hochengagiert. Weiterlesen >>>

Schallschutz im Holzbau – Grundlagen und Vorbemessung

Der INFORMATIONSDIENST HOLZ veröffentlicht den vom Holzbau Deutschland-Institut e.V. herausgegebenen Leitfaden für die Praxis. Vor dem Hintergrund der sich fortwährend entwickelnden DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" mit den darin festgelegten Mindestanforderungen, dem neuen Prognoseverfahren und dem für den Holzbau wichtigen Teil 33 "Daten für die rechnerischen Nachweise des Schallschutzes - Holz-, Leicht- und Trockenbau" erschien es geboten, einen ergänzenden Leitfaden für die Praxis zu erarbeiten. Herausgegeben wird nun ein fast 200-seitiges Standardwerk zum Schallschutz im Holzbau. Weiterlesen >>>

Gesundheitsrelevanz von VOC im Innenraum

Richtwerte für VOC (leichtflüchtige organische Verbindungen) verunsichern viele Bauherren und Planer. Dabei zeigen wissenschaftliche Erkenntnisse eine neutrale bzw. sogar positive Wirkung von Holzemissionen auf den Menschen. Eine europäische Studie, welche die Gesundheitsrelevanz von Raumluftverunreinigungen in 26 EU-Ländern darstellt zeigt, dass der Einfluss der VOC in Innenräumen auf Erkrankungen bei nur 1,3 % liegt. Die Internetseite www.holz-raumluft.de erläutert diese Studie und listet auch weitere Studien auf, die sich VOC-Emissionen aus Holz und Holzbauprodukten beschäftigen.

Neue Fassung der DIN 68119 Holzschindeln

Das Deutsche Institut für Normung hat mitgeteilt, dass die DIN 68119 Holzschindeln in einer Neufassung mit dem Ausgabedatum 2019-04 herausgegeben worden ist. Gegenüber der Ausgabe 1996-09 sind folgende Änderungen vorgenommen worden: Der Reihenabstand ist bei zweilagiger Deckung verringert worden, die Holzart Walaba ist aufgenommen worden, es werden Kurzzeichen der Holzarten nach DIN EN 13556 eingeführt und für die Bestimmung der Wuchseigenschaften wird DIN EN 1310 angewendet. Die Norm ersetzt die Fassung vom September 1996. Sie kann beim Beuth-Verlag bestellt werden: https://www.beuth.de/de/norm/din-68119/299664644

Aktualisierung der DIN 4072 "Gespundete Bretter aus Nadelholz"

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat darüber informiert, dass die DIN 4072 überarbeitet wurde und nun mit dem Ausgabedatum 2019-04 erschienen ist. Das Deutsche Institut für Normung hat über die Aktualisierung der aus dem Jahre 1977 stammenden DIN 4072 "Gespundete Bretter aus Nadelholz" informiert. Die Norm ist bereits mit dem Ausgabedatum 2019-04 erschienen. Die DIN 4072 gilt für gespundete Bretter, einschließlich Rauspund, aus Nadelholz. Weiterlesen >>>

Graue Energie: BBSR-Studie bescheinigt Einsparpotenzial durch Holzbauweise

Die Studie „Graue Energie im Ordnungsrecht/Förderung“ bescheinigt, dass im Bereich der Grauen Energie Materialien aus Holz 40 bis 60 Prozent der CO2-Emissionen für die Gebäudekonstruktion senken können. Auftraggeber der Studie ist das Bundesinstitut für Bau-, Stadt-und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Bei der Ermittlung der Nachhaltigkeit und zur CO2 Reduktion wird die graue Energie meistens nicht berücksichtigt. Die Studie hat untersucht, wie die graue Energie bei einer ganzheitlichen Bilanzierung der Gebäudeenergie im Lebenszyklus berücksichtigt werden kann. Die vollständige Studie kann auf der Internetseite des BBSR als PDF heruntergeladen werden (www.bbsr.bund.de).

Tagesveranstaltungen „WIR ZIMMERN SICHER!“
Die BG BAU setzt im Jahr 2019 ihr erfolgreiches Fortbildungsangebot zur Tagesveranstaltung „WIR ZIMMERN SICHER!“ fort. Ziel des Seminars ist es, die „Betriebliche Erklärung“ zur Einhaltung der neun lebenswichtigen Regeln in den betrieblichen Alltag zu integrieren. Alle Informationen zu Terminen, Standorten und Ansprechpartner finden Sie auf der Kampagnenseite Absichern statt Abstürzen

Weitere Termine

LIGNA 2019.
27. bis 31. Mai 2019
, Hannover: Sie gilt als Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und –verarbeitung und ist der weltweit größter Marktplatz für die neuesten technischen Entwicklungen und Verfahren für den modernen Holzbau. Zu finden sind viele Marktführer der Branche, die hier ihre Maschinen für den Holzbau ausstellen (www.ligna.de).

Preisverleihung Deutscher Holzbaupreis 2019 und Hochschulpreis Holzbau 2019
28. Mai 2019
, Hannover. Einen Überblick über das Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie online unter www.deutscher-holzbaupreis.de

Eröffnung der Wanderausstellung HOLZ.BAU.ARCHITEKTUR - Entwerfen, Konstruieren und Bauen mit Holz
28. Mai 2019
, Hannover. Einen Überblick über das Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie online unter www.deutscher-holzbaupreis.de

Tagesveranstaltungen „WIR ZIMMERN SICHER!“Beachten Sie auch die Termine zur Tagesveranstaltung „WIR ZIMMERN SICHER!“ auf der Kampagnenseite www.absichern-statt-abstuerzen.de.

Aktuelle Termine aus der deutschen "Holzbau-Welt" finden Sie auch auf unserer Internetseite

Logo Holzbau Deutschland

Kronenstraße 55–58
10117 Berlin
info(at)holzbau-deutschland.de
www.holzbau-deutschland.de
Impressum