Logo Zimmermeister Intern


Ausgabe 05/2018 v. 3.08.2018

Liebe Zimmermeisterinnen und Zimmermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

der neue Zimmermeister Intern Aktuell ist da. Wir berichten regelmäßig über alle wichtigen Aktivitäten von Holzbau Deutschland. Der Newsletter erscheint alle ein bis zwei Monate und informiert über Technik, Forschung und Entwicklung, Bildung, Betriebswirtschaft und Marketing.

In dieser Ausgabe berichten wir unter anderem über den neu erschienen Lagebericht 2018 von Holzbau Deutschland, die Nominierung des EM-Kaders für die Europameisterschaft der Zimmerer in Luxemburg sowie einigen hilfreichen und anschaulich erklärten Videos zur Arbeitssicherheit.

+++ Möchten Sie den Zimmermeister Intern Aktuell weiterempfehlen? Anmeldung unter https://www.holzbau-deutschland.de/service/newsletter/ +++

Viel Spaß beim Lesen!

Holzbau-Fachwissen soll einfacher verfügbar gemacht werden <br /><br />

Das Holzbau-Fachwissen soll zukunftsorientiert ausgerichtet und für Planer und Bauinteressierte mit Hilfe digitaler Formate noch einfacher zugänglich gemacht werden. Darauf verständigte sich der Vorstand von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes im Rahmen der Vorstandssitzung vom 2. August 2018. In den letzten fünf Jahren hat Holzbau Deutschland gewaltige Anstrengungen unternommen und vermehrt Forschung und Entwicklung für den Holzbau betrieben. Das Informationsangebot konnte dadurch in Qualität und Umfang zunehmend gesteigert werden. >Mehr erfahren

Holzbau weiter im Aufwind <br /><br />

Trotz sinkender Baugenehmigungen bei Wohngebäuden ist die Holzbauquote weiter auf 17,7 Prozent in 2017 gestiegen. Im Vorjahr 2016 lag sie noch bei 16,2 Prozent. Dies geht aus dem aktuell veröffentlichten Lagebericht 2018 von Holzbau Deutschland hervor. Als Treiber des Erfolgs wird die zunehmende Leistungsfähigkeit und die universelle Anwendbarkeit des Holzbaus gesehen. Hinzu kommt, dass sich das Informationsangebot der Branche in Qualität und Umfang zunehmend gesteigert hat. Dadurch wird der moderne Holzbau immer mehr zu einer interessanten Alternative für Bauherren und Planer. > Mehr efahren

EM-Kader der Zimmerer-Nationalmannschaft nominiert <br /><br />

Gestern wurden sie nominiert und nun bereiten sie sich auf die Mission der doppelten Titelverteidigung vor: Alexander Bruns, Lukas Nafz und Marcel Renz werden für Deutschlands Zimmerer bei der Zimmerer-Europameisterschaft 2018 im Oktober in Luxemburg antreten. Diese Entscheidung fiel nach einem Training der Zimmerer-Nationalmannschaft Anfang August 2018 im Zimmerer-Ausbildungszentrum in Biberach. Die Teamleitung hatte basierend auf dem im Training gebauten Modell sowie der kontinuierlichen Leistungen der einzelnen Teammitglieder ihre Entscheidung getroffen. >Mehr erfahren

Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung (AFDD) <br /><br />

Der Ausschuss Technik und Umwelt von Holzbau Deutschland tagte am 11. Juli 2018 in Berlin und informierte über den aktuellen Stand der Diskussion zum Einbau der Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung (AFDD). Die Ausschussmitglieder stellten klar, dass es weiterhin keine gesetzliche Verpflichtung zum Einbau von Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen gibt. Der Ausschuss empfiehlt jedoch seinen Mitgliedern insbesondere bei privaten Bauherren der Hinweispflicht nachzukommen. Der Auftragnehmer muss über die Bedeutung eines Verzichts auf die nach DIN VDE 0100-420 geforderten Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen aufklären. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hat hierzu für Mitgliedsunternehmen ein Informationsblatt erarbeitet, das Hilfestellung gibt sowie Empfehlungen zur Vertragsgestaltung aufzeigt. In der Praxis bewährt hat sich auch die vom Deutschen Holzfertigbau-Verband e.V. erstellte DHV-Risikoanalyse.

Information für Mitgliedsunternehmen: Beide Informationen können von der Holzbau Deutschland Infoline herunterladen werden:

2018-07 Merkblatt Fehlerlichtbogen-Schutzschalter AFDD
2017-12 AFDD Bauherreninfo

Revision der Holzschutznorm 68800 <br /><br />

Seit Oktober 2011 bzw. Februar 2012 gilt die überarbeitete Holzschutznormreihe DIN 68800. Jetzt wurde sie hinsichtlich ihrer Aktualität und Anwendbarkeit einer Revision unterzogen. Dies ist für eine Norm nichts Außergewöhnliches. Damit Normen kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden können, werden sie in der Regel alle 5 Jahre überprüft. Holzbau Deutschland begleitet diese Revision der 68800 Teile I bis IV. Die bauaufsichtlich eingeführte Holzschutznorm DIN 68800 Teile I und II sind für den ökologischen und nachhaltigen Holzbau ein großer Erfolg. In ihr wurde festgeschrieben, dass der konstruktive Holzschutz dem chemischen Holzschutz vorzuziehen ist und Biozide Holzschutzmittel in Aufenthaltsräumen nicht angewendet werden sollten.

Holzschutznorm auf europäischer Ebene <br /><br />

Mit den in der Holzschutznorm DIN 68800 von 2012 erreichten nationalen Ergebnissen, kann der Holzbau weitgehend zufrieden sein. Daher muss nun darauf geachtet werden, dass diese Ergebnisse auch auf der europäischen Ebene berücksichtigt werden. Auch auf europäischer Ebene wird die Dauerhaftigkeit von Holz und Holzprodukten normativ behandelt. Da es normativ keine Entsprechung zum baulichen Holzschutz gibt, wird von Holzbau Deutschland auch die Anwendbarkeit der DIN 68800-2 als auch die technische Trocknung als vorbeugende Holzschutzmaßnahme gegen Insekten eingebracht werden.

Investitionen in den Arbeitsschutz lohnen sich <br /><br />

In einem gemeinsamen Anschreiben appellieren Peter Aicher und Erwin Taglieber an alle Zimmerer- und Holzbauunternehmen in ihren Bemühungen um mehr Arbeitssicherheit nicht nachzulassen. Gerade im Hinblick auf den Nachwuchsmangel sei es sehr wichtig, sich als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren, der sichere Arbeitsplätze bietet. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz auf den Baustellen müsse oberste Priorität haben. Nur so schaffe man es, dass keine Unfälle mehr auf den Baustellen passieren. Dies sei eine gewaltige Aufgabe und mit großen Anstrengungen verbunden. Aber Investitionen in den Arbeitsschutz lohnen sich. Neben den hohen Kosten, die jeder Unfall verursacht, und abgesehen von den höheren Beiträgen an die BG BAU, gehe es vor allem um den Schutz unserer Mitarbeiter. Den vollständigen Brief gibt es hier zum Download. > Mehr efahren

Jetzt mitmachen: Selbstbewertung zur Arbeitssicherheit <br /><br />

Mit einem Selbsttest können Unternehmer einschätzen, ob grundlegende Verpflichtungen bei der Arbeitssicherheit und im Gesundheitsschutz in ihrem Unternehmen eingehalten werden. Dazu brauchen sie nur einen Fragebogen auszufüllen, der auf der Kampagnenseite www.bau-auf-sicherheit.de heruntergeladen werden kann. Dazu gibt es auch einen ausführlichen Handlungsleitfaden. Bei erfolgreicher Überprüfung des Selbsttests durch die BG BAU erhalten die Teilnehmer eine Bescheinigung, die für drei Jahre gültig ist. Unternehmer können so ihren Angestellten und Kunden zeigen, dass Sicherheit für sie keine Nebensache ist und präsentieren sich gleichzeitig als attraktiver Arbeitgeber. Der Selbsttest und der Handlungsleitfaden kann auf der Kampagnenseite der BG BAU hier heruntergeladen werden: https://www.bau-auf-sicherheit.de/programm/bau-auf-bau.html

Mit Video verständlich erklärt: Sicherer arbeiten durch gute Planung und Arbeitsvorbereitung <br /><br />

Wir möchten auf sehr gut animierte und anschaulich erklärte Videos des Bundesbildungszentrums des Zimmerer- und Ausbaugewerbes in Kassel aufmerksam machen. Die Filme erklären wie durch gute Planung und Arbeitsvorbereitung das Unfallrisiko deutlich gesenkt werden kann. Insgesamt sind es bisher drei Filme zu den Themen "Richten der Kehlbalkenlage", "Richten der Sparren" und "Anschlagen von Holzhauswänden." Die Filme können über die Kampagnenseite "Absichern statt Abstürzen" aufgerufen werden.

Holzwirtschaft spricht sich für eine schlagkräftige Forschungs- und Innovationsplattform für den Holzbau aus <br /><br />

Die Vertreter der wichtigsten Organisationen für das Bauen mit Holz in Deutschland haben bei ihrem „Strategiedialog Wachstumsmarkt Holz.Bau plus“ am 20. Juni 2018 in München die Bedeutung einer strategischen Zusammenarbeit in der Forschung und Entwicklung hervorgehoben. Sie sprachen sich dafür aus, eine schlagkräftige Forschungs- und Innovationsplattform für den Holzbau zu schaffen. Dadurch sollen die Forschungsvorhaben des Holzbaus noch besser koordiniert und Doppelforschung verhindert werden. Außerdem soll sie den Wissenstransfer der Forschungsergebnisse an die für den Holzbau relevanten Zielgruppen sicherstellen. > Mehr erfahren

Termine

18. bis 21. Oktober 2018: Zimmerer-Europameisterschaft 2018 in Luxemburg, www.timber-construction.eu

6. bis 7. November 2018: BG BAU - 3. Deutscher Fachkongress für Absturzsicherheit 2018 in Bonn     Anmeldung unter www.bauverlag-events.de

11. bis 13. November 2018: Deutsche Meisterschaft in den Bauberufen in Erfurt

Aktuelle Termine aus der deutschen "Holzbau-Welt" finden Sie auf unserer Internetseite

Logo Holzbau Deutschland

Kronenstraße 55–58
10117 Berlin
info(at)holzbau-deutschland.de
www.holzbau-deutschland.de
Impressum