30.10.2013

Markenzeichen „Fachbetrieb Dämmtechnik“ steht für fundiertes Wissen

Schulungstermine im Herbst/Winter 2013/2014

Das größte Betätigungsfeld der Zimmerer ist nach wie vor das Bauen im Bestand und die damit verbundene energetische Modernisierung. Wie Holzbau Deutschland in seinem Lagebericht 2013 im Sommer veröffentlichte, erwarten die Betriebe keine rückläufige Entwicklung in diesem Betätigungsfeld. Die politischen Rahmenbedingungen sprechen eher von einem Zuwachs bei der energetischen Modernisierung. Um Zimmerer- und Holzbauunternehmen fachlich fit für dieses Betätigungsfeld zu machen, haben die Leistungspartner von Holzbau Deutschland in Kooperation mit der Holzbau Deutschland Akademie vor sechs Jahren das Qualitätssiegel „Fachbetrieb Dämmtechnik“ geschaffen.

Qualitätszeichen "Fachbetrieb Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung"

Die Wort-/Bildmarke soll die Qualifikation im Bereich der Modernisierung für die Bauherren deutlich sichtbar machen. In der von den Leistungspartnern betriebenen Zimmermeister-Suche.de können bei der erweiterten Suche Betriebe mit dieser Qualifikation herausgefiltert werden. Alle drei Jahre müssen die Betriebe nachweisen, dass sie nicht nur die Voraussetzungen weiterhin erfüllen, sondern müssen jeweils fünf Referenzobjekte aus dem Bereich der Modernisierung, der Dämmtechnik oder dem energetischem Ausbau nachweisen. Im Herbst 2013 gab es die ersten Betriebe, die zum zweiten Mal ihre Bestätigung für das Weiterführen der Wort-/Bildmarke bekommen haben.

Zu diesen Betrieben gehört der Zimmerer- und Dachdeckermeisterbetrieb Eugen Reimuth GmbH & Co. KG aus Wehretal-Reichensachsen in Hessen. Für Eugen Reimuth war die Verlängerung seiner Qualifizierung eine Selbstverständlichkeit: „Als Komplett-Anbieter für Modernisierungsmaßnahmen bieten wir unseren Kunden individuellen Service aus einer Hand. Daher haben wir uns vor sechs Jahren als Fachbetrieb für Dämmtechnik qualifiziert und wollen dieses spezielle Wissen durch das Führen des Markenzeichens auch weiterhin nach außen und gegenüber unseren Kunden sichtbar machen“. 

Auch der Holzbaubetrieb Bernardi GmbH aus dem saarländischen Völklingen gehört zu den Fachbetrieben Dämmtechnik der ersten Stunde und hat gerade seine aktuellen Referenzen nachgewiesen. „Dämmung ist heute bei fast allen Bauprojekten dabei. Der fachgerechte Umgang ist wesentlich und wird von uns auch erwartet. Das Markenzeichen bestätigt unser Wissen. Das würdigen unsere Bauherren.“ so Zimmermeister Roland Bernardi. 

Voraussetzungen zum Führen des Markenzeichens „Fachbetrieb Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung“

Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • Der Betrieb muss über eine Innungsmitgliedschaft in der Verbandsorganisation von Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister verfügen.
  • Ein Mitarbeiter des Betriebes muss an der Gesellenschulung „Fachkraft Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung“ teilgenommen haben.
  • Der Betrieb muss an der Unternehmerschulung Block I und II der Weiterbildung „Fachkraft Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung“ teilgenommen haben. Alternativ zur Unternehmerschulung kann die Qualifikation „Gebäudeenergieberater im Handwerk“ oder die Qualifikation „Dach-Komplett“ nachgewiesen werden.

Die Unternehmer- und Gesellenschulungen finden mehrfach im Jahr im Bundesbildungszentrum des Zimmerer- und Ausbaugewerbes in Kassel sowie im Kompetenzzentrum Holzbau und Ausbau in Biberach statt.

Folgende Schulungstermine stehen in nächster Zeit an:

Gesellenschulung:
Kassel, 23. bis 25. Januar 2014
Biberach, 10. bis 12. Februar 2014
Kassel, 13. bis 15. März 2014

Unternehmerschulung:
Kassel, 07. bis 08. Februar 2014 (Block 1) und 14. bis 15. Februar 2014 (Block 2)

Weitere Infos mit Erstantrag unter www.holzbau-deutschland.de, Stichwort „Fachbetrieb Dämmtechnik“ 



zurück