Logo Zimmermeister Intern


Ausgabe 16/2010 v. 25.06.10

Merkblatt zur Windsogverankerung veröffentlicht

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Zimmermeister,

Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister hat das Merkblatt "Windsogverankerung von Sparren" überarbeitet und veröffentlicht. In der neuen Ausgabe werden nun Dachüberstände bis zu 1,20 m berücksichtigt.

Zur Vermeidung von Sturmschäden ist es notwendig, die gesamte Dachkonstruktion eines Gebäudes gegen Abheben zu sichern. Eine konsequente Verankerungskette von der Dachhaut über Sparren, Pfetten, Pfosten bis in die Unterkonstruktion ist entsprechend unabdingbar. Gerade bei Dächern ist der Windsog oftmals größer als die verhältnismäßig geringen Eigenlasten. Mehr noch als das gesamte Dach sind einzelne Bauteile der Gefahr ausgesetzt, abgehoben zu werden.

Für ausgewählte Standardfälle enthält das Merkblatt  Bemessungstabellen, die eine praxisorientierte Ermittlung der erforderlichen Verbindungsmittel zur Sogverankerung von Satteldächern ermöglichen. Grundsätzlich ist es erforderlich, dass die fachgerechte Verankerung statisch nachgewiesen ist und vom Zimmerer ordnungsgemäß ausgeführt werden muss.

Das Merkblatt Windsogverankerung finden Sie in der Holzbau Deutschland Infoline. Den Zugang erhalten Sie wie gewohnt über Ihren Landesverband.

Mit freundlichen Grüßen

Logo Holzbau Deutschland

Kronenstraße 55–58
10117 Berlin
info(at)holzbau-deutschland.de
www.holzbau-deutschland.de
Impressum