Presseinformation

03.03.2017

Deutscher Holzbaupreis 2017: Jury hat über die Preisträger entschieden

Preisverleihung findet am 23. Mai auf der Messe LIGNA in Hannover statt

Die Jury hat entschieden! Aber erst am 23. Mai 2017 werden die Preisträger des Deutschen Holzbaupreises 2017 auf der Messe LIGNA, Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, in Hannover bekanntgegeben. Aus den 209 Einreichungen wurden vier Preisträger ausgewählt, außerdem wird es sieben Anerkennungen für Holzbauprojekte geben. 17 Projekte kamen in die engere Wahl und werden ebenfalls der Öffentlichkeit präsentiert. Die 14köpfige Jury unter Leitung von Dipl.-Ing. Arch. Christoph Schild, Präsidialmitglied des BDB Bundes Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V., tagte Ende Februar 2017 in Hannover und entschied über die Preisträger in den Kategorien Neubau, Bauen im Bestand sowie Komponenten/Konzepte im Kontext des Holzbaus.

„Es gab wieder sehr viele Einsendungen mit vielfältigen Ideen für den Holzbau. Das zeigt, dass der Holzbau in der Gesellschaft angekommen ist und eine Akzeptanz in verschiedensten Gesellschaftsschichten erlebt. Auch können wir feststellen, dass die öffentliche Hand mehr und mehr mit Holz baut. Die Politik gleich welcher Couleur ist beim Holzbau angekommen“, so Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, im Anschluss an die Jurysitzung. Sehr positiv bewertete Aicher die Arbeit der 14 Jurymitglieder. „Es ging uns allen nicht nur um die Architektur, sondern auch um die fachliche Richtigkeit bei der Ausführung. Auch haben wir bewertet, mit welchen Kosten was für Ergebnisse erreicht werden konnten.“ Außerdem berichtete Aicher, dass die Fachkreise auf ein Informationsportal warten würden, wie es derzeit in der Entwicklung wäre, um die Anwendungen im Holzbau zu vereinfachen. Grundlage dafür ist dataholz.com aus Österreich, ein von der Bauaufsicht anerkannter Katalog mit bauphysikalischen und ökologischen Daten für Baustoffe, Bauteile und Bauteilanschlüsse.  „Abschließend kann ich nur sagen: ich bin jetzt schon - vor der Preisverleihung für den Preis 2017 – gespannt auf die Einsendungen für das Jahr 2019!“ Aicher gehörte zum zweiten Mal der Jury zum Deutschen Holzbaupreis an.
Holzbau Deutschland lobt den Deutschen Holzbaupreis alle zwei Jahre aus, um Bauwerke und Baukomponenten aus Holz auszuzeichnen und der breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Der Deutsche Holzbaupreis hat sich zu einer festen Größe im Reigen der wichtigen Wettbewerbe konkurrierender Baustoffgruppen entwickelt. Der Deutsche Holzbaupreis 2017 wurde in Zusammenarbeit mit den Holzbau Deutschland Leistungspartnern, der Deutschen Messe AG sowie folgenden Branchenpartnern ausgelobt: Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V., Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V., Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V., Informationsverein Holz e.V., Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH), BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V., sowie der BauNetz Media GmbH.
Die Preisverleihung findet am 23. Mai 2017, 16 Uhr, auf der Messe LIGNA, der Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung in Hannover statt: auf dem Stand des Wood Industry Summits, Halle 26, Stand H28. Die Messe LIGNA hat vom 22. bis 26. Mai 2017, täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr, geöffnet.
www.deutscher-holzbaupreis.de

Fotos von der Jurysitzung können über das Media Center von Holzbau Deutschland heruntergeladen werden: http://www.holzbau-deutschland.de/aktuelles/media_center/



zurück

 

Registrierung Pressebereich

Als akkreditierter Journalist können Sie in unserem Pressebereich zusätzliches Pressematerial wie Fotos in Druckauflösung abrufen. 

Hier geht es zur Akkreditierung

Hier geht es zum Login für Journalisten